Die Heilkraft der Mauerblümchen

Kursdetails

Als Unkraut wird eine Pflanze bezeichnet die vom Menschen als unerwünscht, ohne Nutzen und störend angesehen wird. Zahlreiche dieser Pflanzen folgen dem Menschen seit Urzeit auf Schritt und Tritt, sie klettern an Zäunen empor, besiedeln kleinste Mauerritzen und gedeihen sogar an stark befahrenen Straßen.


Mit einigen dieser wertvollen heilkräftigen Unkräutern, wie Löwenzahn, Hirtentäschel, Brunnenkresse, Engelsüß, grüner Heinrich, Schöllkraut, Knöterich, Wegwarte, Ampfer, Klette oder Giersch beschäftigt sich der Workshop.


"Unkraut nennt man Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind." Ralph W. Emersonv